Donnerstag, 20. August 2015

Krümel und die Regenbogenbrücke

Heute gibt es leider mal wieder einen traurigen Post ganz ohne Kreativität...

Der Krümel ist eben gestorben und ich konnte seine letzten Atemzüge begleiten. Ich habe eine Kiste für ihn vorbereitet, sie mit Einstreu und etwas Heu gefüllt und so findet er seine letzte Ruhe. Es sieht ein bisschen aus, als würde er schlafen...


Ich muss zugeben, dass mir etwas unwohl bei dem Gedanken war, dass einer der Brüder mal sterben würde. Was würde mit dem anderen dann sein? Noch dazu, wenn zuerst der Krümi über die Regenbogenbrücke hoppelt? Klopfer, der andere des Geschwisterpärchens saß bis zum Schluss bei ihm, hatte seinen Kopf auf Krümels gelegt und wusste scheinbar, dass es nun soweit ist.


So inning lagen sie seit sie klein waren oft zusammen - sogar als es in den letzten Wochen so heiß war.

Nun bleibt mir nur ein leises "Mach's gut mein Hübscher. Und grüß mir den Stupsi und den Strolchi auf der anderen Seite des Regenbogens."

Kommentare:

  1. Oh wie traurig :( Kann gut nachvollziehen wie Du dich grad fühlst! Mußte leider auch schon die eine oder andre Seele über den Regenbogenbrücke gehen lassen...
    Fühl Dich gedrückt,
    scrapkat

    AntwortenLöschen
  2. Danke dir, liebe scrapkat.
    Es ist immer nicht so einfach, wenn so ein kleiner Freund von uns geht.

    LG
    Miri

    AntwortenLöschen
  3. Oh, das tut mir leid. Krümel hat es jetzt aber auch schön, ich glaub da ganz fest dran.
    Fühl dich gedrückt und alles Liebe,
    Christin

    AntwortenLöschen