Dienstag, 29. April 2014

Hochzeit Papeterieserie zum Thema "Schrebergarten"

Ich bin mir sicher, dass der eine oder andere beim Thema "Schrebergarten" erst mal an spießig, kleinkarriert und div. andere Sachen denkt, die mit einer modernen Hochzeit nichts oder zumindest nicht viel zu tun haben. Aber lasst euch nicht täuschen: gerade dieses Thema bietet so viele unglaublich tolle Möglichkeiten kann und das ganz ohne, dass es langweilig wird. Ich persönlich fand Gartenzwerge schon immer cool und kombiniert mit etwas Holz, Grünzeug, Obst und Gemüse... So lässt sich eine tolle Do-it-yourself-Hochzeit auf die Beine stellen, die auch für eine größere Gesellschaft nicht gleich das komplette Budget sprengt.



Für die Safe-the-Date-Karte habe ich mich für eine sog. Joy-Fold-Karte entschieden, da die Karte nur als Terminvormerker für die Gäste gedacht ist und weiter keine Informationen beinhalten muss.
Die Grundkarte ist in Gartengrün zurecht geschnitten und die weiteren Elemente sind aus verschiedenen Designerpapieren entsprechend angepasst.




Die Einladung ist für das sommerliche Thema extra farbenfroh gewählt. Ich habe hierzu eine Karte mit verschiedenen Möglichkeiten zum aufklappen genommen und mich für die Grundfarbe Osterglocke entschieden. Auch hier habe ich wieder mit dem fröhlichen Designerpapier "Gartenparty" gearbeitet und natürlich mit Äpfeln, Orangen usw.





Heute wieder in A5 wird das Trauheft von der Grundfarbe her Petrol und ein Stück apfelgrünes Papier mit weißen Punkten auf weißem Untergrund. Dazu habe ich einen Bordürenstempel mit Gartenartikeln genommen und ihn mit den Markern coloriert. Außerdem noch zwei Erdbeeren und ein Paar Kirschen... Fertig.



Bei der Menükarte mag ich's diesmal einfach: ein Stück flüsterweißem Farbkarton bedruckt und bestempelt und dann schiebt man das Ganze einfach in einen eingeschlitzten Holzscheit. 




Leider habe ich keinen daheim, aber damit ihr seht wie ich mir das vorstelle:



Für die Namenskärtchen habe ich einen karrierten Kreis auf flüsterweißen Farbkarton gestempelt und die Namen der Gäste reingeschrieben. Dazu noch ein buntes Blümchen, bei dem ich den Stempel mit den Markern coloriert habe, um so einen bunten Stempel zu erhalten.
Die verschiedenen Farben können entweder bunt gemixt oder die Tische damit nach Farben eingeteilt werden.



Die Gastgeschenkverpackung ist diesmal ein Vogelhäuschen. Die Idee für diese Verpackung stammt nicht von mir, aber ich hab's mal ohne Vorlage mit nachbasteln versucht und finde, es ist ganz gut geworden.
Dazu habe ich Farbkarton in Gartengrün als Grundfarbe genommen und das Häuschen daraus "gebaut". Vorne seht ihr noch ein Loch in Herzform, das mit Klarsichtfolie bedeckt ist. So könnt ihr auch ein größeres Gastgeschenk sehr gut verpacken und eure Gäste können das Häuschen auch weiterverschenken oder daheim aufstellen.
Öffnen lässt sich das kleine Häuschen, indem man die Schleife aufmacht und das Dach dann abziehen kann.



Als Dankeskarte habe glutroten Farbkarton gewählt und eine A6 Karte daraus gefaltet. Darauf kommt ein Stück Farbkarton in Flüsterweiß und darauf das petrol-karrierte DSP aus dem Set "Gartenparty". Darauf noch ein paar Schmetterlinge und die Holzschaukel aus einem alten SaB-Set.



Für die Deko hat Meike von "Im Hochzeitsfieber" diesmal wieder richtig, richtig coole Ideen für euch:
http://www.imhochzeitsfieber.net/inspirationsboard-schreber-garten-hochzeit-mit-bastelbunny/

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen