Sonntag, 6. April 2014

Hochzeit Papeterieserie zum Thema "Wild Wild West"

Der wilde Westen - woran denkt man da zuerst? Natürlich an Saloons, Pferde, Cowboys, vielleicht auch ein Duell in der Mittagssonne...

Das Thema eignet sich also hervorragend für eine Hochzeit, da sich sogar die Gäste entsprechend kleiden können. 

Die Grundfarben sind Wildleder und Vanille Pur und der Hardwood-Stempel kommt hier auch bei fast jedem Teil zum Einsatz:




Bei der Safe-the-Date-Karte habe ich mich diesmal für die Größe A6 entschieden. So könnt ihr euch überlegen, ob ihr sie als Postkarte versendet (hinten einfach noch Adresse und eine Briefmarke drauf und schon geht's los) oder ob ihr das Kärtchen in einen Umschlag stecken und so verschicken möchtet, damit nicht gleich jeder sieht um was es geht.
Auf die Grundkarte aus Wildleder-Farbkarton habe ich mit dem Hardwood-Stempel das Holzmuster in Espresso gestempelt. Darüber ein Stück kariertes Designerpapier aus dem Set "Gartenparty". Für den Text habe ich Farbkarton in Vanille Pur genommen und die Ränder mit einem Schwämmchen und dem Farbton Savanne bearbeitet.




Die Einladung ist wie eine Saloontür gestaltet. Ich habe mich bei dem Thema "Wild Wild West" bewusst für weniger Schnickschnack an Text entschieden, da ich denke, dass das ein recht lockeres Hochzeitsthema ist. Vielleicht habt ihr auch Lust eine Hochzeitswebsite anzulegen (passend zu WWW) und könnt dort noch weitere Informationen hinterlegen. Die Innenseite mit dem Text habe ich auf Vanille Pur gedruckt und hinter den Text eine Grafik aus Word gelegt.




Meine Recherchen im www haben ergeben, dass div. Westernstädte auch Hochzeiten anbieten. Das ist die ideale Location für eine freie Trauung, da diese Städte auch oft eine alte Kirche im Westernstyle haben, in der die Trauung durchgeführt werden kann.
Die Karte ist, wie die anderen Kirchen-/Trauhefte auch, in A5, damit auch Lieder oder andere Dinge gut Platz haben. Auch hier kommt der Hardwood-Stempel mit Espresso zum Einsatz und das blau karierte Papier ist ebenfalls aus dem Designerpapier-Set "Gartenparty". Das Label ist auf Vanille Pur gedruckt, ein bisschen mit der Schere eingeschnitten (wer mag kann es auch reißen) und dann mit den Schwämmchen bearbeitet.



Für die Gastgeschenke kam mir gleich ein kleiner Planwagen in den Sinn. Wer möchte kann hier natürlich auch noch einen Kutschbock und eine Deichsel dranbasteln - je nach dem wie viel Zeit und Fingerfertigkeit ihr habt.
Ich habe hierzu eine Grundschachtel aus Wildleder-Farbkarton (auch mit dem Hardwood bestempelt) gebastelt und darüber ein Stück Vanille Pur geklebt. Die unteren Seiten habe ich mit dem doppelseitigen Klebeband befestigt und, damit's auch wirklich gut hält und auch ein bisschen wie fest genagelt aussieht, noch mit den Miniklammern auf S. 170 im Hauptkatalog verziert.



Die Idee zu den Namenskärtchen kamen mir ganz spontan. Ich habe auf einer kleinen Wäscheklammer einen gezackten Kreis mit den Framelits in Curry-Gelb gestanzt und darauf einen Kreis in Vanille Pur. Dazu noch den Sand in Savanne und einen kleinen Kaktus in Gartengrün und alles mit dem Snail zusammenkleben. Auf dem Wäscheklämmerchen habe ich das Stück mit den Klebepunkten befestigt. So macht man sich nicht den Anzug/das Kleid kaputt und ihr könnt es den Leuten auch auf den Teller stellen, falls ihr eine Sitzordnung haben möchtet.



Wer sich gegen eine genaue Tischordnung entscheidet kann wie hier bei der Menükarte zumindest eine Tischzuweisung vorgeben.
Die Menü-/Getränkekarte habe ich als Kaktus vor einer untergehenden Sonne gedacht. Dazu habe ich einen Kaktus aus gartengrünem Farbkarton ausgeschnitten und darauf mit dem dazugehörigen Marker kleine Häkchen gemalt. Die Sonne ist aus Curry-Gelb und passt daher perfekt zu den Namensklammern. Die Infos zu Menü und Getränken habe ich auf kleine vanillefarbene Kärtchen gedruckt und mit den Miniklammern am Kaktus befestigt. Damit das Ganze auch schön stabil ist, würde ich das gleiche für die Rückseite auch noch mal genau so basteln, nur spiegelverkehrt. So sieht man auch die Klammern auf der anderen Seite nicht und die Sonne geht auch immer auf der gleichen Seite unter. Das ganze stellt man dann in eine Schale (aus Glas oder noch besser aus Holz) auf den Tisch und füllt diese mit Sand auf (ich hatte keinen Dekosand daheim und hab daher grobe Steinchen auf einen Teller geschüttet, damit ihr seht wie ich mir das so gedacht habe).
Wer mag und es eh nicht so mit Blumendeko hat, kann auch richtige Kakteen nehmen und die Kärtchen daran festpinnen. Dann fällt die Sonne halt weg, aber dafür ist es auch 3D und man kann Kakteen nehmen, die schon blühen und spart sich so die Blumendeko.




Nach all der Feierei geht es natürlich auch bei diesem Thema ans Danke sagen. Dazu habe ich eine längliche Klappkarte gebastelt und diese mit dem roten Karopapier beklebt. Noch eine untergehende Sonne, den Sand und einen Kaktus und schon ist die Karte fertig. Wer mag und den Aufwand nicht scheut, kann auch Strukturpaste einfärben und diese unten auftragen oder mit Kleber echten feinkörnigen Sand aufbringen.



Ich hoffe, euch gefällt diese Serie genau so gut wie die anderen. Nun sind es auch nur noch vier Themen und ich werde schon fast ein bisschen wehmütig....

Für die Dekoration hat die liebe Meike von "Im Hochzeitsfieber" wieder die passenden Ideen für euch:
http://www.imhochzeitsfieber.net/wilder-westen-inspirationsboard/


Kommentare:

  1. Hallo, das ist ja eine coole Idee ! Die Fähnchenstanze ist angekommen und im Gebrauch - vielen lieben Dank nochmal ! LG Anita von craftsfunwithanita.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Danke :-)
    Oh fein, das freut mich dass du sie schon gleich einsetzen kannst :-)

    AntwortenLöschen
  3. Hallo, sieht super aus. So eine Saloontür-einladung gefällt mir super gut, nur woher hast du diese Saloontürschablone? Kannst du mir helfen? LG, Janine

    AntwortenLöschen