Sonntag, 23. März 2014

Hochzeit Papeterieserie zum Thema "Eiszauber"

Es ist schon etwas seltsam: kaum ist die kalte Jahreszeit vorüber fängt man schon wieder an etwas zu Eis und Schnee zu basteln. Aber das Thema "Eiszauber" wird wohl auch keins für eine Hochzeit im Hochsommer sein. ;-)

Die Farben sind klar: Blautöne, Flüsterweiß, Schiefergrau, etwas Savanne,.... Als Winter-Fan freue ich mich euch heute diese Papeterieserie zeigen zu dürfen.




Als erstes kommt auch für die romantische Winterhochzeit die Safe-the-Date-Karte. Dazu habe ich eine Grundkarte aus himmelblauem Farbkarton genommen und die kleine Lasche mit Savanne und Flüsterweiß beklebt. Auf den flüsterweißen Streifen habe ich dann ein paar Schneeflocken gestempelt. Der Einleger ist aus flüsterweißem Farbkarton gestanzt und mit petrolfarbenem Karton beklebt. Ab in den Umschlag und los geht's.




Für die Einladung habe ich mich diesmal für eine Karte entschieden, die nicht in einen Standardumschlag passt, dafür aber auch keine losen Blätter für die Hochzeitsinformationen enthält. Der Basiston ist Ozeanblau und die einzelnen Laschen habe ich zusätzlich mit einem Hintergrund beklebt und darauf die Informationen auf Flüsterweiß gedruckt. Dazu ein paar Schneeflocken, Glitzersteinchen und Perlenschmuck. Der Verschluss ist mit einem kleinen Magneten befestigt, damit einem nicht gleich alles entgegen fällt. Auf der letzten Seite habe ich mit Fotoecken noch eine Antwortkarte im Stil der vorherigen Seiten eingesteckt.

Damit die Einladungen aber auch verschickt werden können habe ich diesmal einen Umschlag mit dem Punchboard gebastelt. Eigentlich ist es mehr eine Box, aber verschicken kann man sie auf jeden Fall. :-) Mit dem Porto müsstet ihr vor Ort bei der Post mal nachfragen, was dafür anfällt. Wer lieber ein etwas dunkleres Papier für die Umschlagsbox nehmen möchte kann die Adresse dann auch mit einem Aufkleber aufbringen, damit der Postbote sie auch gut lesen und zeitnah zustellen kann.










Das Trauheft ist, wie immer, im Format A5. Außen sind es verschiedene Designerpapiere im Eiskristalle-Stil. Die Etiketten sind mit der Big Shot gestanzt und mit den Dimensionals aufgeklebt. Auf der Innenseite gibt es diesmal wieder ein kleines Täschchen für ein Taschentuch. Die Ränder habe ich mit dem Glitzerkleber Funkelzauber dekoriert, damit es ein bisschen einen Schneeeffekt hat. Das Täschchen selbst ist aus einem nicht SU-Papier mit Schneeoptik.




Die Verpackung für das Gastgeschenk ist diesmal eine Box und gleichzeitig auch das Namenskärtchen. Der Clou daran ist der Deckel mit dem Sichtfenster. Als Gastgeschenk stelle ich mir selbst gemachte Badekugeln vor, die außen mit weißem Glitzer überzogen ist, sodass die Kugeln aussehen wie Schneebälle. Um dem Ganzen noch einen Pepp zu geben habe ich noch eine Schneeflocke mit dem Set Festive Flurry in 3D gebastelt. Die Flocke wird dann an einem Faden innen am Deckel befestigt und so zieht der Gast beim Öffnen der Box die Schneeflocke gleich mit raus. Wenn er/sie sie dann vorsichtig ablöst kann man sie daheim auch noch irgendwo aufhängen.






Die Menükarte ist diesmal eine Dreieckskarte zum Aufstellen. Man kann statt der Glitzerflocke auch ein Muster einstanzen. Dazu müsste man die Höhe der Karte vorher noch ändern, sodass man sie durch die Big Shot kurbeln kann. Hinter das Stanzloch kann man noch etwas Transparentpapier oder Lichterkettenpapier kleben und in die Mitte ein Elektroteelicht stellen. So hat man zusätzlich noch ein stimmungsvolles Element in der Tischdekoration.




Für die Dankeskarte habe ich wieder eine einfache Klappkarte gewählt. Beklebt ist sie mit dem Schneeoptik-Papier und mit den gestanzten Labels. Auf das Schneepapier habe ich noch ein paar dunklere Flocken gestempelt, damit es nicht ganz so fad aussieht.



Meike von Im Hochzeitsfieber hatte für eine Winterhochzeit bereits ein Inspirationsboard angelegt und liefert euch damit wieder ein paar tolle Ideen:
http://www.imhochzeitsfieber.net/inspirationsboard-winterhochzeit/

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen